We use cookies to give you the best online experience. By using our website you agree to our use of cookies in accordance with our cookie policy. OKPrivacy

Brotaufstriche vegan von Annette Heimroth, Brigitte Bornschein, Markus Bonath

Item num.: Fachbuch 062
(0)
9,95 € *
 
Delivery time: instant delivery
  • Description
  • Brotaufstriche vegan

    38 pikante & süße Aufstriche, vegan und vollwertig für gesunden und leckeren Genuss. Mit Rohkostrezepten.

    Selbstgemacht aufs Brot gebracht

    Von Avocadocreme bis Grünkohlaufstrich, von Mangomus bis Lauch-Kartoffel-Aufstrich oder veganem „Mett“ mit Möhren reichen die leckeren Rezeptideen, die genau das Richtige für eine abwechslungsreiche vegane Küche sind und für jeden, der diese Lebensweise einmal ausprobieren will.

    Nach ihrem Bestseller-Erfolg mit „Vegan & vollwertig genießen“ (erschienen 2010, 5. Auflage im Februar 2013) präsentieren die Autorinnen Annette Heimroth und Brigitte Bornschein, zusammen mit Markus Bonath, nun ihr zweites Buch mit neuen Rezepten für Brotaufstriche.
     

    Information zu den Autoren
    Annette Heimroth ist ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin GGB und Tierschutzlehrerin. Seit vielen Jahren leitet sie Kurse zur vegetarischen und veganen Vollwertkost, Fastenseminare und Frischkostwochen. Sie gibt Ernährungseinzelberatungen und individuelle Beratungen zur Haut und Haargesundheit. Außerdem ist sie in Schulen und Kindergärten aktiv und hält auf Wunsch diverse Fachvorträge.

    Brigitte Bornschein ist Hauswirtschafterin in einer Einrichtung der Gemeinschaftsverpflegung und in ihrer Freizeit engagierte Veganköchin.

    Beide ernähren sich seit vielen Jahren vegetarisch bzw. inzwischen vegan und vollwertig. Sie unterstützen verschiedene Tierrechtsorganisationen und sind selbst häufig für Tierrechte aktiv.

    Markus Bonath ist hauptberuflich Schreiner, der seinen Sinn für Ästhetik auch als begeisterter Hobbykoch in seinen veganen Kreationen auslebt. Wichtig sind ihm pure Rezepte, die möglichst einfach in der Zubereitung sind, ohne viel Equipment, dafür aber sensationell im Geschmack.

    Alle drei legen bei ihren Rezepten größten Wert auf beste Bio-Qualität.

     
    1. Auflage Oktober 2013
    2. Auflage Januar 2014

    Pressestimmen:

    „Die Rezepte (...) inspirieren dazu, einen Blick über den nationalen Tellerrand zu wagen. [Es] ist daher ein sehr gelungenes Kochbuch für Einsteiger und Fortgeschrittene.“
    VEBU Vegetarierbund Deutschland

    „Ein Buch das anregt, auf vegane Kost umzusteigen!“
    www.forum-naturheilkunde.de

    Leseprobe:

    Drei Rezepte zum Nachkochen und Ausprobieren von MIZZIS KÜCHENBLOCK in der Rubrik Nachgekocht.

    http://mizzis-kuechenblock.de/2013/11/nachgekocht-vegan-brotaufstrich/ 

    Kartoffelbrötchen mit Nüssen

    zurück nach oben

    für etwa 26 Brötchen

    Zutaten

    300 g Kartoffeln
    600 g Weizen oder Dinkel
    1 TL Kümmel
    2 TL Steinsalz
    1 Prise Muskatnuss, frisch ­gerieben
    100–150 g Haselnüsse, halbiert oder Walnüsse, grob gehackt
    2 EL Olivenöl
    1 Bio-Frischhefewürfel (42 g)
    300–350 ml Wasser, lauwarm
    Nüsse zum Garnieren

    Zubereitung

    1. Kartoffeln waschen, 20 Minuten kochen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Das Getreide mit dem Kümmel zusammen frisch mahlen, mit Salz und Muskatnuss vermischen. Die Nüsse, die Kartoffelmasse und Olivenöl dazugeben. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, portionsweise dazugießen und verkneten, bis ein glatter Teig entsteht.
    2. Bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten an einem zugfreien Platz abgedeckt gehen lassen. Nochmals durchkneten und Brötchen formen. Auf zwei gefettete Backbleche setzen, weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
    3. Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen. Ein feuerfestes Schälchen mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen. Die Brötchen mit kaltem Wasser bestreichen und jeweils eine Haselnuss mittig hineindrücken. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren und unteren Schiene etwa 20–25 Minuten backen.
    4. Wer keinen Heißluft- oder Umluftbackofen hat, bäckt die Brötchen bei ca. 20 °C mehr in zwei Backgängen hintereinander.

    775006378-brotaufstriche@arianebille-3

    Feigen-Kokos-Creme

    zurück nach oben

    für etwa 1 Glas (200 ml)

    Zutaten

    100 g Feigen, getrocknet
    150 ml Wasser
    50 g Cashewkerne oder Mandeln, geschält
    50 ml Wasser
    1 Prise Zimtpulver
    1 Prise Vanillemark oder -pulver
    50 g Kokoschips oder -raspeln
    1 EL Mandelmus

    Zubereitung

    1. Feigen und Cashewkerne etwa 30 Minuten getrennt voneinander in der jeweils aufgeführten Menge Wasser einweichen. Mit dem Einweichwasser und allen übrigen Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Vor dem Verzehr mit Kokoschips oder -raspeln bestreuen.

    Tipp der Autoren
    Zusätzlich Cashewkerne grob hacken, Mandeln fein mahlen. In einer Pfanne ohne Fett unter Rühren kurz anrösten, mit der pürierten Creme vermischen.
    Anstelle von Wasser dieselbe Menge Kokosmilch verwenden.
    Für eine Ananas-Kokos-Creme die Feigen durch Ananas ersetzen. Frische Früchte direkt verwenden, getrocknete Fruchtstücke zuerst einweichen.
    Der Rohkostanteil kann leicht auf 90 % erhöht werden: einfach alle Zutaten in Rohkostqualität verwenden.

    775006378-brotaufstriche@arianebille-2

    Orientalische Kichererbsencreme

    zurück nach oben

    für etwa 1 Glas (200 ml)

    Zutaten

    100 g Kichererbsen, getrocknet
    1 EL natives Kokosöl
    ½ Zwiebel, fein gewürfelt
    ½ TL Kreuzkümmelpulver
    1 TL Kurkumapulver
    1 TL Ras El-Hanout (nordafrikanische Gewürzmischung)
    Steinsalz
    etwas Zitronensaft
    ½ Knoblauchzehe, geschält und durchgepresst

    Zubereitung

    1. Kichererbsen waschen, mit der doppelten Menge an heißem Wasser bedeckt über Nacht einweichen. Einweichwasser abgießen und in frischem Wasser oder Gemüsebrühe etwa eine Stunde gar kochen. Dann mit etwas Kochflüssigkeit pürieren. Alle anderen Zutaten unterrühren, bei Bedarf noch etwas Kochflüssigkeit zugießen, bis die Konsistenz schön cremig ist. Gut abschmecken.

    Tipp der Autoren
    Gewürze und Kräuter bieten bei Brotaufstrichen viel Raum für Abwechslung. Wer eine mediterrane Note bevorzugt, verwendet Oliven- statt Kokosöl; Kurkuma, Kreuzkümmel und Ras El-Hanout können durch folgende Gewürze ersetzt werden: Oregano, Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut; eine exotische Variante entsteht durch Safran oder angequetschte Fenchelsamen und einige Blättchen Pfefferminze. Auch eine milde Zubereitung mit Petersilie passt gut.
    Wer es gerne pikant liebt, kann unter die Creme noch wenig Harissa (sehr scharf!) mischen.

    Infos zur Haltbarkeit
    Frisch zubereitete Brotaufstriche mit hohem Rohkostanteil lassen sich gut verschlossen und gekühlt etwa zwei bis drei Tage aufbewahren. Je geringer der Anteil an rohen Zutaten ist, desto länger ist ihre Haltbarkeit. Wichtig sind saubere Gläschen, die man am besten durch Auskochen sterilisiert. Aufstriche auf Ölbasis können etwas länger aufbewahrt werden, dadurch eignen sie sich auch gut als Geschenk aus der Küche. Dabei empfiehlt es sich, die Oberfläche mit Öl abzudecken.

    veganbrotaufstrich-3D-ONIX

    Brotaufstriche · vegan und vollwertig
    mit Rezepten für Brote und Brötchen aus vollem Korn
    Annette Heimroth, Brigitte Bornschein, Markus Bonath
    Foodfotos: Johanna Gollob, Stuttgart
    80 Seiten

    40 Farbfotos

    190 x 190 mm

    Hardcover

Shopping Cart
The shopping cart is empty.

Payment options

Prepayment

Share

RSS Feed

Be informed about our latest products.